Sardinien

Zu Fuss, mit Kajak, Flossen & Gleitschirm

von Holger Fritzsche

Die Schönheit des Augenblicks ist hier allgegenwärtig.

Sechs Uhr morgens. Das Licht der ersten Sonnenstrahlen lässt das kristallklare Wasser gleißen. Wir sind allein an einem der unzähligen, kaum fassbar schönen Strände Sardiniens. Heute möchte ich in die Berge fliegen, mit dem kleinsten motorisierten Fluggerät der Welt, noch liegt es im Kofferraum des Autos. In den Bergen, so raunt es der Reiseführer, lebten bis vor kurzem noch viele Banditen mit ihren schweigsamen Familien. Unvorstellbar für Reisende, die nur die Küste kennen.

Sardinien entdeckten wir mit dem Auto, zu Fuß, mit dem Rad, unter Wasser und aus der Luft. Wir besuchten Reiterfeste, Thunfischfischer, Künstler und Hirten. Die Insel bietet viel und das auf kleinstem Raum: Strände wie in der Karibik, Felsen wie in der Bretagne, Fjorde wie in Skandinavien. Das Hirtenland ist gepärgt von Korkeichen, Pinien, Macchia und aufgeschlossenen Menschen. Kirstin spricht fließend italienisch. Das hilft vor allem abseits der Strände, im Hinterland - dort, wo wir keine Banditen, aber das ursprüngliche Sardinien finden.

Die Insel beschenkt seine Gäste mit wunderschönen Dünenlandschaften, gewaltigen Tafelbergen, erstklassigen Tauchrevieren, einer mediterranen Architektur und einer hervorragenden Küche. Die Schönheit des Augenblicks – auf Sardinien ist sie allgegenwärtig.

Portrait des Referenten

Im real existierenden Sozialismus aufgewachsen, reiste Holger Fritzsche aus Abenteuerlust schon zu Zeiten der Sowjetunion in den größten Flächenstaat der Welt ein. Illegal - unter dem schönen Motto: „Unerkannt durch Freundesland“.

Nach der Implosion der DDR fuhr er mit dem Motorrad u.a. durch Afrika und Australien, bevor er sich wieder intensiver Russland und in den letzten beiden Jahren Sardinien zuwendete. An dieser Insel fasziniert ihn vor allem die allgegenwärtige Schönheit.

Holger Fritzsche liebt den Sport, unter anderem ist er leidenschaftlicher Gleitschirmpilot. Diese Leidenschaften fließen auch in seine Arbeiten ein, wie bei seiner Reportage über seine Teilnahme am Sibirian Ice Marathon, seiner Reportage über seinen Gleitschirmflug vom 5633 m hohen Elbrus im Kaukasus, oder in seine außergewöhnlichen Luftbildaufnahmen.

Holger Fritzsche ist berufenes Mitglied der Gesellschaft für Bild und Vortrag und Mitglied der renommierten Bildagentur Imagebroker.

Holger Fritzsche lebt mit seiner Familie in Radebeul.

Termine

Datum Stadt Ort Thema
08.01.2019
19:30 Uhr
Bad Säckingen
BZ und TUI im EKZ Lohgerbe
Kursaal im Rheintalzentrum Sardinien
mit Kajak, Flossen & Gleitschirm