Istanbul Nordkap - Das große Bulli Abenteuer

von Peter Gebhard

15000 Kilometer, 15 Länder, 99 Tage – mit dem kultigsten Oldtimer von Istanbul bis hoch ans Nordkap! Der renommierte Fotograf Peter Gebhard (GEO, stern, View) macht sich mit seinem 44-PS starken T1-Bulli auf eine spektakuläre Tour quer durch Europa: Das Abenteuer beginnt am Bosporus in der quirligen 15-Millionen-Metropole Istanbul: ein faszinierender Mix aus Orient-Atmosphäre im Bazar-Viertel, hypermodernen Wolkenkratzern und beschaulichem Kiez.

Nach einer Woche im Großstadtlabyrinth tuckert er auf teils jahrtausendealten Routen durch die archaischen Gebirgslandschaften des Balkans. Unterwegs lebt er am Heiligen Berg Athos eine Woche lang bei griechischen Mönchen im Kloster und trifft in den wilden albanischen Bergen ein Mädchen, das sich nur durch Fernsehen selber Deutsch beigebracht hat. Er begegnet Trickdieben in Montenegro und entdeckt eine Liebesinsel in Kroatien – eine Tour voller faszinierender Kontraste.

Hoch oben in den Alpen trifft er auf ein kleines Dorf, in dem die Bewohner noch eine Sprache aus der Zeit der Minnesänger sprechen. Im bayrisch-tschechischen Grenzgebiet begegnet er kämpferischen Bierbrauern und mysteriösen Schmugglergeschichten, in der Lausitz nahe der polnischen Grenze stößt er auf ein uraltes sorbisches Fruchtbarkeitsritual mit einer Exotik, die man eher am Amazonas vermutet. Mitten im Großstadtdschungel von Berlin lernt Peter Gebhard mit seinem Bulli Zeitzeugen kennen, die ihm von ihrem Leben im Untergrund während der Nazi-Zeit und von ihrer geglückten Flucht über die Berliner Mauer erzählen.

Überall sorgt der sympathische T1-Bulli für Aufsehen, taucht Peter Gebhard in spannende Welten und Geschichten ein: Mit dem Halligpostboten fährt er gemeinsam im Wattenmeer Pakete aus, in den schwedischen Wäldern trifft er zwielichtige Alkoholschmuggler und 1000-PS-starke amerikanische Straßenkreuzer.

Peter Gebhard erzählt wunderbare Geschichten von seiner langen Bulli-Reise durch Europa – mal nachdenklich und tiefgründig, mal humorvoll und skurril. Fotografisch ist er ganz nah an den Menschen und ihrer Heimat. Erstmals setzte er modernste Drohnentechnik für faszinierende neue Perspektiven ein: Spektakuläre Luftaufnahmen und Videoszenen zeigen die traumhaften Landschaften entlang seiner Route nach Norden – und mittendrin der kleine rot-weiße VW-Bulli!

Am Ende entdeckt der Bulli durch Zufall am Nordkap in der Einsamkeit der Arktis einen grünen T2-Bus. Zu zweit schauen sie von den Klippen aufs Nordmeer hinunter – ein abenteuerlicher Roadmovie mit romantischem Happy-End!

Portrait des Referenten

Der Profi-Fotograf und Buchautor Peter Gebhard zählt zu den renommiertesten deutschen Vortragsreferenten. Angesehene Magazine wie Stern, GEO und VIEW haben im Vorfeld seiner neuen Reportage "RIO – Im Rhythmus der Tropen" seine Top-Bilder auf großen Fotostrecken national und international veröffentlicht. Der WDR hat anläßlich seiner RIO-Produktion im Frühjahr 2014 ein Porträt über Peter Gebhard gedreht und lud ihn als Interview-Gast ins Studio ein.

Über seine große Produktion "Panamericana – Abenteuer zwischen Alaska und Feuerland" berichteten ausführlich mehrere TV-Sender (ZDF, 3sat, WDR, BR3) und namhafte Magazine. Das TV-Magazin Voxtours begleitete ihn auf einer abenteuerlichen Reise nach Bolivien. Der SWR lud ihn als Panamericana-Experten zum 3sat-Thementag "In 24 Stunden um die Erde" ein, das Magazin GEO würdigte seine Arbeit auf seiner Website www.geo.de als "Portfolio des Monats".

_____________________________________________________________________________________________

Am 7. Januar 1987 hielt ich vor sechs adrett gekleideten älteren Damen einen Diavortrag über meine Island-Reisen. Ich nahm mir vor, langsam, laut und deutlich zu reden. Die Damen applaudierten nach der Mini-Veranstaltung ganz begeistert, ich hingegen hatte  schweißnasse Hände bei meiner Vortragspremiere. Zu diesem Zeitpunkt ahnte ich nicht im Geringsten, daß dieser Schritt mein ganzes weiteres Leben – beruflich wie privat – prägen würde!

Meinen Studienabschluss machte ich 1990 mit einer umfangreichen Arbeit über einen deutsch-jüdischen Musiker in New York. Die Reportage kam so gut an, daß sie kurz darauf im FAZ-Magazin und später auch in Buchform publiziert wurde. In dieser Zeit entstanden auch meine ersten beiden Bildbände über Island und Nordnorwegen, jeweils mit sehr persönlich geschriebenen Texten. Was war das für ein einzigartiges Gefühl, seine Buch-Kinder zum ersten Mal in den Händen zu halten!

Mitte der 90er Jahre wandte ich mich Südamerika zu, ich bereiste ausgiebig Patagonien und die zentralen Andenländer Peru und Bolivien. Immer stärker rückten für mich die faszinierenden und intensiven Begegnungen mit den Menschen vor Ort in den Mittelpunkt meiner Reisen und damit auch meiner Vorträge. Dort, wo früher die Inka herrschten, spürte ich zum ersten Mal, was Glaube für die Menschen bedeutet. Hier haben wir fernab von Straßen in einem entlegenen Dorf das Schulprojekt "Escuela" gemeinsam mit den Einheimischen ins Leben gerufen, das dank Zuschauerspenden während meiner jährlichen Vortragstournee nachwievor sehr erfolgreich läuft.

Das Folgeprojekt "Panamericana – Abenteuer zwischen Alaska und Feuerland" stellte alles Vorherige in den Schatten: Über einen Zeitraum von vier Jahren unternahm ich 10 Vorrecherche-Reisen, war insgesamt 18 Monate und über 60.000 Kilometer entlang der Panamericana unterwegs. Für das begleitende Buchprojekt gewann ich den renommierten Autoren Wolf Alexander Hanisch, es gab viele große Magazinpublikationen (u.a. Stern, Merian), TV-Auftritte (ZDF-Mittagsmagazin, 3sat, WDR, Voxtours) und mehrere sehr erfolgreiche Tourneejahre mit der "Panamericana".

Ab 2008 habe ich meine Vorträge in digitaler Technik mit integrierten Video- und Zeitraffersequenzen produziert. Damit konnte ich meinen sehr journalistischen Vortragsstil intensivieren und auch noch erheblich emotionaler gestalten. Für mein aktuelles Projekt "Das große Bulli-Abenteuer / Von Istanbul ans Nordkap" hatte ich erstmals auch einen Kopter für neue Perspektiven aus der Luft im Einsatz – das Wichtigste bleiben für mich aber die Geschichten. Mit wachen, neugierigen Augen die Welt beobachten – so, wie es vor 50 Jahren mit den ersten Stories auf der Schreibmaschine meines Papas begonnen hat.....

 

 

 

Termine

Datum Stadt Ort Thema
21.11.2017
20:00 Uhr
Lörrach
BZ + Burghof + Sport Greinwald
Burghof Das große Bulli-Abenteuer
Von Istanbul ans Nordkap