Reisen, Erleben & Geniessen - Provence

Der Duft von Lavendel, ein unvergleichliches Licht, das nicht nur Maler schätzen, eine Küste, die ihre Farbe im Namen trägt, die Côte d'Azur, faszinierende Natur und einzigartige Kulturgüter machen den Reiz der Provence aus. Die Griechen gründeten die ersten Städte an der Mittelmeerküste, spektakuläre Bauten der Römer, wie die Arena in Arles oder das Aquädukt Pont du Gard, lassen sich heute noch bewundern. Die Romanik brachte mit ihren klaren Formen einen spezifisch provenzalischen Stil hervor besonders in den Abteibauten von Senanque, Le Thoronet und Silvacane. Seit Ende des 19. Jahrhunderts ließen sich zahlreiche Künstler des Impressionismus und der Moderne in diesem Landstrich nieder, deren Werke in vielen Museen gezeigt werden.

Doch nicht nur Kunst und Kultur hat die Provence zu bieten, auch die kulinarischen Genüsse kommen hier nicht zu kurz. Die provenzalische Küche ist von den typischen frischen und qualitätvollen Erzeugnissen des Landes geprägt: Der Olivenbaum wurde bereits zur Zeit der Griechen am Mittelmeer kultiviert und liefert das unverzichtbare Öl. Auberginen, Paprika, Tomaten, Mangold, Zucchini und Artischocken sind wesentliche Gemüsesorten, die Küstengewässer liefern Fische und Meeresfrüchte, beliebt ist Lammfleisch. Die schwarzen Diamanten der Provence wachsen im Norden, im Tricastin: Trüffel. Die bunten Märkte in den malerischen Dörfern und Städten geben mit ihren Gemüse-, Obst-, Fleisch- und Fischständen einen Vorgeschmack auf die provenzalischen Spezialitäten von Bouillabaisse bis Ratatouille.

Über 180 Bilder porträtieren die Provence mit ihren faszinierenden Landschaften, den an Kunst- und Bauwerken reichen Städten sowie den kulinarischen Besonderheiten. Der Bildband lädt ein zum Genießen und Reisen in einer Landschaft, die Vielfalt wie kaum eine andere bietet.