Norwegen Länderportrait

Von den Schären der Skagerrakküste bis zum Nordkapp-Felsen in der Brandung des nördlichen Eismeers erstreckt sich Norwegen über 13 Breitengrade hinweg. Diese gewaltige Ausdehnung ist mit einer enormen landschaftlichen, botanischen und kulturellen Vielfalt verbunden: Fjord und Fjell, Meer und Fels, Gebirge, Sonne, Sturm und Eis prägen seit Menschengedenken das Leben. Auch im Hightech-Zeitalter zu Beginn des dritten Jahrtausends dominiert in Norwegen die Großartigkeit und Allgewalt der Natur. In der mittsommerlichen Mitternachtssonne finden die natürlichen Zyklen von Werden, Vergehen und Wieder-Werden ihren ergreifendsten Ausdruck. Martin Schulte-Kellinghaus und Erich Spiegelhalter (Fotos) porträtieren zusammen mit Bernhard Pollmann (Texte) einen der reichsten Staaten der Erde - zugleich eine der ursprünglichsten Urlaubslandschaften Europas und eines der attraktivsten Ziele für naturnahes Reisen.